Dankeschön :-)

Der 13.09.2015 - ein denkwürdiger Tag für die Bürgerinnen und Bürger in Oberhausen.
60 Jahre war die einzige Oberbürgermeisterin / der Oberbürgermeister Mitglied der SPD.

Zum ersten Mal (!) haben zwei Frauen für die Wahl zur Oberbürgermeisterin kandidiert:
Anna-Maria Penitzka (Einzelbewerberin / 1.297 Stimmen / 2.17 % ) und
Claudia Wädlich (Die Violetten / 679 Stimmen / 1.14 %).

Wahrscheinlich zum ersten Mal haben eigentlich konkurrierende Kandidatinnen und Kandidaten sich gegenseitig bei der Wahlwerbung unterstützt.

---

Ich möchte mich nun bei ganz vielen engagierten Menschen von ganzem Herzen für die mir zuteil gewordene Unterstützung bedanken (Reihenfolge spontan):

- Bürgerinnen und Bürger, die mir ihre Unterstützungsunterschriften gegeben haben (365 Stck.- - 357 Stck. gültig, bei ca. 410, z. T. sehr interessanten Gesprächen).
- Homepage, Flyer, Poster - Danke, Dani & Thorsten. wink

- Foto Menken (Bero-Zentrum), für die wunderbaren Fotos.

- Dem Bero-Zentrum Management, für die Möglichkeit, meinen Infostand zu präsentieren. laughing

- Engagierte Bürgerinnen und Bürger, Inhaberinnen und Inhaber von Geschäften sowie die Violetten, die meinem "Plakätchen" gezeigt haben, dass Oberhausen eine schöne Stadt m, die es ausgelegt, od. aufgehängt haben.

- Mein Schwesterlein sowie alle Freundinnen und Freunde, die mich tatkräftig - vor allem auch auf FB - unterstützt haben.

- Zwei finanzielle Unterstützer, dank derer ich mir einen Tapeziertisch (= Wahlstand) und einen Cappuchino leisten konnte. laughing

- Meinen Nachbarn, die z. T. meine Päckchen (Flyer, Kundenstopper, etc.) angenommen haben.

- "Paulchen", der mich immer freudestrahlend begrüßt hat, wenn ich spät vom Flyer Verteilen nach Hause gekommen bin.

- 1.297 Wählerinnen und Wähler, die mir ihr Vertrauen geschenkt und ihre Stimme gegeben haben.

...

Ganz klar: Ohne Sie / Euch hätte ich das alles nicht geschafft!
Ich bin überwältigt und einfach so voller Dankbarkeit, dass so viele Menschen mir ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung gegeben haben und ich sage einfach "Dankeschön" an alle.

 ...

PS: Eine dringende Bitte an die Medien (WAZ / NRZ / Wochenanzeiger / Radio Oberhausen) sowie an einzelne Veranstalter / Interessensgemeinschaften: Bitte behandeln Sie demnächst (2020) alle Kandidatinnen und Kandidaten z. B. in Bezug auf die Berichterstattung, die Wortwahl, das Präsentieren, etc. respektvoller und gerechter, als Sie es im Zusammenhang mit dieser OB-Wahl getan haben.
Ich denke, dass ich hier keine konkreten Beispiele nennen muss. Sie wissen selbst, was Sie unterlassen, hinausgezögert, oder mit entsprechender "Wortwahl" verzucht haben, zu "steuern".
Kandidatinnen / Kandidaten, die ihr Amt ordentlich führen, müssen keine Konkurrenz fürchten und zu solchen Mitteln greifen.

PPS: Egal, was die Medien (nicht) berichten, ... ich werde 2020 wieder kandidieren. smile
Deshalb mein Tipp: Auf jeden Fall wählen gehen. wink

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok